Laufen für die Ukraine

Großer Einsatz aller beim Spendenlauf

Acht Flüchtlingskinder aus der Ukraine besuchen zur Zeit eine Willkommensgruppe an unserer Schule. Wir alle wollen der Not und dem Leid des Krieges etwas entgegensetzen und helfen. So entstand die Idee für einen Spendenlauf, dessen Organisation die Lehrkräfte Sonja Syemushyn und Matthias Bauer übernahmen. Die Schüler/innen sollten in 30 Minuten so viele Runden laufen wie möglich. Für jede Runde hatten sie sich Sponsoren gesucht, die pro Runde eine bestimmten Geldbetrag festlegten, den sie bereit waren zu spenden.

Am Freitag, 27. Mai, war es soweit. Gut vorbereitet durch Lauftraining im Sportunterricht trafen sich alle Schulkinder in Laufkleidung im Pausenhof zum Aufwärmprogramm mit Christine Altmann und Mona Fischer. Hoch motiviert gingen zuerst die 1. und 2. Klassen an den Start. Eine Runde auf dem Schulgelände war ca. 350 m lang. Es war unglaublich, wie viele Runden die Erst- und Zweitklässler - angefeuert durch Eltern und die anderen Klassen - in der halben Stunde schafften. Jede Runde wurde von einem Team aus Schülern und Lehrkräften notiert. Voller Stolz liefen die Kinder nach 30 Minuten durchs Ziel. "Ich habe 14 Runden geschafft", rief ein Erstklässler. 

Der Elternbeirat unterstützte den Lauf tatkräftig. Die Helfer mit EB-Vorsitzenden Karin Gottaut hatten schon morgens einen Tisch mit unzähligen Wassermelonenschnitten aufgebaut, an dem sich die Läufer und Läuferinnen nach dem Lauf dankbar bedienten. Ein großes Dankeschön dafür!

Um 10 Uhr startete dann die Organisatoren den zweiten Lauf für die Dritt- und Viertklässler. Zum Start bedankte sich die Mutter von zwei ukrainischen Kindern an unserer Schule für die freundliche Aufnahme an der Schule und die große Hilfsbereitschaft. Auch etliche Lehrkräfte gingen motiviert an den Start und liefen die halbe Stunde mit.

Zum Abschluss gab es Urkunden und Süßigkeiten für die jeweils gelaufenen Runden der jeweiligen Jahrgangsstufe. Insgesamt schafften die Kinder 2409 Runden. Das entspricht umgerechnet in Kilometern: 843 km - also bis nach Italien (Toscana) oder Dänemark. Die Spendengelder werden auf das Konto des Fördervereins eingezahlt bzw. überwiesen. Nun sind wir alle gespannt, welche Summe insgesamt erlaufen wurde.

Die Spendensumme insgesamt beträgt:  ???? (wird noch bekanntgegeben, ebenso die Verwendung)