"Toleranz fördern - natürlich beim Sport"

Deutschland ist Fußballweltmeister! Mit dieser Motivation nahmen am 15. und 16. Juli alle Klassen der Gerhardinger-Grundschule an der Mini-WM der Sportjugend und des Stadtjugendringes teil.

Durchgeführt wurde sie unter Leitung von Detlef Staude auf dem Sportgelände des SV Sallern. Der Förderverein der GS St. Nikola bot Getränke und kleine Brotzeiten zum Verkauf an.

An beiden Tagen spielten jeweils 26 Mannschaften um die Mini-Weltmeisterschaft. Jede Klasse war ein WM-Land. Wie die Großen kämpften die Kleinen um den Einzug ins Finale. Die Klasse 2b stellte sogar eine Mannschaft mit 6 Mädchen und 1 Jungen und bot der gegnerischen Jungen-Mannschaft die Stirn. Bedingung war, dass bei den 7 Feldspielern immer ein Mädchen mitspielte. Leider schafften es unsere Klassen nicht ins Finale - aber das Fußballspielen hat trotzdem allen Spaß gemacht.

Mini-WMMini-WMMini-WMMini-WMMini-WMMini-WMMini-WMMini-WMMini-WMMini-WMMini-WMMini-WM

Aus dem Schulleben